Was ist MORAL?

Moral ist nicht mehr als die Einigung einer Gruppe, eines Volkes, einer Zeit, einer Kultur auf gemeinsame Spielregeln. Spielregeln erleichtern ein gemeinsames Spiel -Spiele ohne Regeln machen meist keinen Spaß. Sobald man jedoch vergißt, daß die Regeln dem Spiel dienen und beginnt, die Regeln zur Reglementierung der anderen zu benutzen und mittels der Moral dafür sorgt, daß alle, die keine Lust zum mitspielen haben, ein schlechtes Gewissen entwickeln, verkehrt sich der Sinn der Spielregeln, und der Spaß wird durch Zwang, Muffigkeit und Enge ersetzt. Deshalb darf Moral niemals mit Wahrheitsanspruch gepaart werden. Moral ist ein Ausdruck der Zeit und deshalb der Wandlung unterworfen.